Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TRILOBITA.DE - Die Diskussions-Plattform für Trilobiten-Freunde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 19. November 2013, 08:36

Hi Ihr,

die Suche sagt, wir hatten diese Arbeit bisher nur als Abstract... Also, wie der Titel schon sagt, behandelt werden Cyclopygiden aus Wales, sind schon faszinierend diese großäugigen Trilobiten...

R. M. Owens: Cyclopygid Trilobites From The Ordovician Builth- Llandrindod Inlier, Central Wales (Palaeontology, Vol. 45, Part 3, 2002, pp. 469- 485, 3 pls)

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.11…-4983.00246/pdf

lG,

Micha

Jens

Moderator

Beiträge: 3 801

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 19. November 2013, 09:20

Grüss dich Micha,

denke dass "die Suche" unser Forum schon kennen wird;-) Schöner Artikel, wird die Freude der Trinucleiden sicher begeistern.

danke fürs Einstellen.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 19. November 2013, 09:21

So, weiter gehts...

In dieser Arbeit wird eine außergewöhnlich gut erhaltene, recht komplette ordovizische Faunengemeinschaft beschrieben. Diese umfasst neben Trilobiten auch oft nicht erhaltene (oder nicht so beachtete ?) Fossilien anderer Ordnungen, wie Mollusken. Schwämme, "Panzerwürmer", Echinodermen, Brachiopoden, usw. Diese gesamte Fauna ist hier eben gut erhalten und stellt daher eine relativ komplette Lebensgemeinschaft dar. Finde ich sehr interessant, hoffe Ihr auch.

Joseph P. Botting and Lucy A. Muir: Fauna and ecology of the holothurian bed, Llandrindod, Wales, UK (Darriwilian, Middle Ordovician), and the oldest articulated holothurian (Palaeontologica Electronica, Palaeontological Association, March 2012)

http://palaeo-electronica.org/content/20…holothurian-bed Online-Version

hier das PDF: http://palaeo-electronica.org/content/pdfs/272.pdf

lG,

Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jens« (19. November 2013, 09:29)


Jens

Moderator

Beiträge: 3 801

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 19. November 2013, 09:35

Hi Micha,

in der Tat, spannende Arbeit. Ich war mal so frei und habe den Link zum PDF in deinen Posting eingebaut;-) Neben den Trilobiten sind die in diesem Eventhorizont gefundenen Seegurken schon spektakulär. Generell sind artikulierte fossilisierte Seegurken ja extrem selten und dann gleich was ordovizisches in guter Erhaltung. Ich kenne da Jemanden, der hätte Tränen in den Augen, wenn er das sieht;-)

Schön gefunden, die Trilos sind ja auch toll.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. November 2013, 10:32

Hi Jens,

ja danke für pdf verlinken, hatte ich übersehen. Ist echt ne tolle Fundstelle...

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. Dezember 2013, 12:58

Hallo,

hier eine Arbeit über Trilobites des Llandovery, die Tafeln sind nicht sooo toll gescannt, aber besser als nix ;-)

M.L.K.Curtis: The Upper Llandovery Trilobites Of The Tortworth inlier, Gloucestershire (Palaeontology, Vol.1, Part 2, 1958, pp. 139-146, pl.29)

http://palaeontology.palass-pubs.org/pdf…s%20139-146.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. Dezember 2013, 13:26

...weiter im Ordovizium von Wales:

A.R.MacGregor: Upper Llandeilo Trilobites From The Berwyn Hills, North Wales (Palaeontology, Vol. 5, Part 4, 1962, pp. 790-816, pls.115-118)

http://palaeontology.palass-pubs.org/pdf…s%20790-816.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Dezember 2013, 13:36

...so, ich plünder mal weiter in der Palaeontology...

Hier ne Arbeit über kambrische Trilobiten, die Scanqualität ist noch ok...

J.D.D. Smith and D.E. White: Cambrian Trilobites From The Purley Shales Of Warwickshire (Palaeontology, Vol. 6, Part 3, 1963, pp. 397-407, pls. 57-58)

http://palaeontology.palass-pubs.org/pdf…s%20397-407.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 3. Dezember 2013, 13:51

...

R.B.Rickards: Two New Genera Of Silurian Phacopid Trilobites (Palaeontology, Vol.7, Part 4, 1967, pp. 541-51, pls.84-85)

http://palaeontology.palass-pubs.org/pdf…s%20541-551.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 22. Januar 2014, 13:29

Hallihallo,

keine ganz neue Arbeit, aber wohl noch nicht verlinkt. Behandelt werden Acaste und dessen Verwandschft, vor allem aus England und Wales.

J.H. Shergold: A Revision Of Acaste downingiae (Murchison) And Related Trilobites (Palaeontology, Vol. 9, Part 2, 1966, pp. 183-207, pls. 28-32)

http://www.palass-pubs.org/palaeontology…s%20183-207.pdf

lG

Micha

Jens

Moderator

Beiträge: 3 801

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 22. Januar 2014, 15:37

Hi Micha,

ist ein hübscher Trilo mit schönen braunen Schalen, kenne die Art aus eigenen Aufsammlungen am Wenlock Edge. Kommt gelegentlich in ganzen Exemplaren vor;-)

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

32

Montag, 10. Februar 2014, 08:40

Hi Ihr,

machen wir mal weiter mit einer Arbeit über ordovizische Trilobiten aus Süd- Wales, schöne und interessante Trilos, teils in vollständigen Exemplaren.

David Price: The Ordovician Trilobite Fauna Of The Sholeshook Limestone Formstion South Wales (Palaeontology, Vol. 24, 1980, pp. 839-887, pls. 107-114)

http://www.palass-pubs.org/palaeontology…s%20839-887.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

33

Montag, 17. März 2014, 12:17

Hi Ihr,

diese Arbeit hatten wir wohl noch nicht, ist sehr interessant. Behandelt werden Trilobiten vom Übergang mittleres/ oberes Kambrium aus dem Nuneaton district.

A.W.A. Rushton: Fossils From The Middle- Upper Cambrian Transition In The Nuneaton District (Palaeontology, Vol. 21, Part 2, 1978, pp. 245-283, pls. 24-26)

http://www.palass-pubs.org/palaeontology…s%20245-283.pdf

lG,
Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

34

Freitag, 18. Juli 2014, 14:41

Hallo Ihr lieben,

habe die von mir gesuchte Arbeit doch noch zum downloaden gefunden, wer also auch was darüber wissen will, wie der Olenide Angelina sedgwicki ohne die üblichen tektonischen Verzerrungen aussieht/ aussehen würde... (Mich jedenfalls interessiert es ;-)

Richard A. Fortey And Robert M. Owens: The trilobite Angelina unstretched (Geology Today November- December 1992/219)

http://libgen.org/scimag/get.php?doi=10.….1992.tb00459.x

Viel Spaß damit und

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

35

Freitag, 12. Dezember 2014, 13:57

Hallo,
hier mal eine spannende Arbeit, die auch bei den Systematik- papers interessant wäre (?), behandelt wird der kleinste (ausgewachsen) Trilobit, Acanthopleurella. Sind spannende Viecher, diese Winzlinge.

R.A. Fortey and A.W.A. Rushton: Acanthopleurella Groom 1902: origin and life- habits of a miniature trilobite (Bulletin of The British Museum (Natural History) Geology 33:79-89 (1980))
http://biostor.org/cache/pdf/e7/19/5e/e7…ec4a20dda14.pdf


Viel Spaß damit,
lG
Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

36

Montag, 27. April 2015, 09:25

Hallo Ihr- hoffe es ist jemand da... :273:
Hier eine, wie ich finde, extrem spannende neue Arbeit über eine neu entdeckte Konservat- Lagerstätte in Wales. Diese stellt eine Lebensgemeinschaft aus offenen Gewässern dar, etwas woran zumindest für diesen Zeitabschnitt (Frühes Ordovizium) Mangel herrschte. Im Gegensatz zur älteren Burgess Shale- Lebensgemeinschaft, die durch Arthropoden dominiert wurde (jedenfalls der Erhaltung nach...) sind in dieser neuen "Afon Gam Biota" die dominierenden Gruppen Schwämme, Algen und Würmer. Arthropoden wie Trilobiten sind überraschend wenige erhalten, keine davon mit Weichteilerhaltung. Vielleicht spiegelt diese Zusammensetzung auch eher die tatsächliche Häufigkeit unserer Lieblinge zu ihren Lebenszeiten wieder, die anderen Faunenbestandteile sind ja teilweise nur nicht fossiliert...
Naja, genug geredet- an Trilobiten gibt es jedenfalls Pseudokainella sp. und Shumardia cf. pusilla.


Joseph P. Botting, Lucy A. Muir, Naomi Jordan & Christopher Upton: An Ordovician variation on Burgess Shale-type biotas (Scientific Reports 5: 9947, Published 24 April 2015)
http://www.nature.com/srep/2015/150424/s…f/srep09947.pdf


So, dann hoffe ich mal, dass diese Arbeit auch wen interessiert, viel neuere oder interessante Artikel sind wohl kaum zu finden ;-)
lG
Micha

Lugo

The Inner Circle

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Belgium

Beruf: Bio-engineer, retired

  • Nachricht senden

37

Montag, 27. April 2015, 15:39

Hi Micha,

yes, there is still somebody there :205: ; but you are right, it is quite calm the last couple weeks on this forum.

I read your postings about new publications and literature with great attention. So, thank you for your continuous search for this interesting material and to make it available to us.


Best regards

Luc
:026:

Xiphogonium

Administrator

Beiträge: 2 898

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Banana Republic

Beruf: Luftverkehrskaufmann

  • Nachricht senden

38

Montag, 27. April 2015, 18:55

Holla, Namensvetter!

Ich hatte ja vor einigen Monaten schon einmal betont, daß Deine nicht nachlassende Suche nach Papers und anderen Arbeiten in Sachen Trilobiten überaus geschätzt wird, auch wenn es hier manchmal so aussieht als nehme das niemand zur Kenntnis.
Mit Sicherheit hast Du hier eine der größten Linksammlungen zusammengetragen! :323: Und Du beweist einen anhaltenden Hang zur Selbstlosigkeit! Das findet man heutzutage so gut wie gar nicht mehr! :036:

Das mag sich ja jetzt so anhören als ob ich versuche ein Seelenpflaster zu verteilen, aber ich meine jedes Wort das ich da gerade geschrieben habe! Und ich schaue jeden Tag mindestens einmal ins Forum, wenn auch oft nur kurz.

Es ist nunmal so, daß ein relativ spezialisiertes Forum mit einer überschaubaren Anzahl an Mitgliedern immer wieder Durststrecken zu überwinden hat. Hinzu kommt daß ich selbst noch immer nicht so richtig wieder "da" bin in Sachen Trilobiten - aus vielleicht nachvollziehbaren Gründen.
Ich gedenke aber keineswegs das Hobby aufzugeben und nehme mir erneut vor auch hier wieder aktiver zu werden. Für die großen Börsen dieses Jahr habe ich schon Unterkunft und Reisen gebucht (Ste. Marie, München, sogar Hamburg).
Ich bin also durchaus bemüht und auch entschlossen das Hobby für mich persönlich wieder neu zu beleben und aktiver zu gestalten als in den letzten neun Monaten.

Und wie ich in der Vergangenheit schon mehrmals gesagt habe: Das Forum bleibt offen, auch wenn hier nur einmal im Monat etwas gepostet werden sollte. Solange ich es mir leisten kann - und unter den Lebenden weile - bleibt das auch so. :205:

Mike
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns doch weiter! :201: (Klappern gehört zum Handwerk)

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

39

Montag, 27. April 2015, 21:21

Hi Luc und Mike,

uih, war nicht so gemeint, ich wollte nicht nach Komplimenten fischen... Ne, ich mach das doch echt gerne, ich bin ja selbst immer überrascht welche tollen Trilobiten- Arbeiten und Artikel zu finden sind. Ja, wir sind hier ne kleine Gemeinschaft von Verrückten, ich jedenfalls fühl mich hier "sauwohl" ;-) Durststrecken gibt es immer mal, gibt ja auch nicht immer was neues zu berichten, und außer dieser tollen Gemeinschaft hier hat man ja noch andere Sachen zu tun...
Jedenfalls vielen Dank an Euch zwei für das feedback- hoffe Ihr fandet diese Arbeit auch so interesant, diese Fundstelle ist echt Wahnsinn... :106:

Also denne,
lG an alle
Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 21. Juli 2015, 08:52

Hi Ihr,

habe hier eine Arbeit über britische Cryptolithinae, war bislang nur als abstract verlinkt. Nicht ganz neu, aber top.

Alison Bowdler- Hicks, J. Keith Ingham and Alan W. Owen: The Taxonony And Stratigraphical Significance Of The Anglo- Welsh Cryptolithinae (Trinucleidae, Trilobita) (Palaeontology, Vol. 45, Part 6, 2002, pp. 1075-1105, 2 pls.)
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.11…-4983.00276/pdf


lG
Micha