Sie sind nicht angemeldet.

Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Januar 2018, 21:13

Gruss aus Hameln

Gruss aus Hameln,



von 4 Wochen habe ich auch Trilobiten für mich entdeckt. Das hat mit der
Mongolei *Evolution of Life 2016 – Trilobit* Münze angefanden. Mein Hobby
ist Besteckschmuck und jetzt habe ich auch eine Sammlung von Trilobiten aus
Silber und Kupfer. Mein letzte Trilobit aus Kupfer war 25 Stunden mit Juweliersäge
und kleinem Graviergerät "präpariert". Eine Frage, wo kann man
echten "rohr" Trilobiten kaufen? Mochte ein mal ausprobieren. Danke.



Valera




Xiphogonium

Administrator

Beiträge: 2 894

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Banana Republic

Beruf: Luftverkehrskaufmann

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Januar 2018, 13:09

Hallo Valera und willkommen in unserem Forum! :205:

Wow, so eine Form von Trilobiten habe ich auch noch nicht gesehen! :106: Wie groß ist denn das ganze Stück, bzw. die Platte?

- Zitat -

"Eine Frage, wo kann man echten "rohr" Trilobiten kaufen?"

-- Zitat Ende --

Ich weiß leider nicht was du mit "rohr" in diesem Zusammenhang meinst ... Willst du ein echtes Fossil kaufen?

Gruß,

Mike
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns doch weiter! :201: (Klappern gehört zum Handwerk)

Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Januar 2018, 23:09

Hallo Mike,

ich habe wie immer falsch geschrieben, ich meinte "roh", unpräpariert. Ich möchte ein kaufen und selber präparieren.

Die Plate mit Trilobit(en?) ist aus Kupfer 10x10cm und 1mm dick. Aus drei Schichten, die mit kleine Kupfernieten verbunden sind. Ein Bild habe ich hier gefunden. Das war meine letzte Arbeit und ich habe noch Paar andere auf meine Facebook Seite. Wie lange ich bei Trilobiten bleibe weiss ich nicht :205:

Valera

Xiphogonium

Administrator

Beiträge: 2 894

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Banana Republic

Beruf: Luftverkehrskaufmann

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:01

Naja, unpräparierte, sprich "rohe" Trilobiten gibt es zumeistens auf den größeren Mineralien/Fossilien-Börsen, wenn man nicht selbst nach Marokko oder so fahren will.

Trilobiten gibt es zwar auch aus anderen Teilen der Welt, aber was Rohmaterial angeht liegen die schon ziemlich vorn.

Da ich selbst nicht präpariere kann ich auch nicht mit Rohlingen dienen und es wäre auch die Frage zu klären welcher "Schwierigkeitsgrad" gewünscht ist ...
Es gibt hier im Forum ja einige Präparations-Threads wo man sich das ansehen kann.

Gruß,

Mike
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns doch weiter! :201: (Klappern gehört zum Handwerk)

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:36

Hi Valera,

auch von mir herzlich willkommen hier ! Mit Trilobiten- Rohlingen kann ich leider auch nicht dienen, so wie mein Namensvetter Mike präpariere ich nicht selbst...
Deine Trilobitenplatte aus Kupfer finde ich total klasse, eine sehr schöne Arbeit und klasse Idee. Hab mal auf Deine facebook- Seite geschaut, Deine anderen Arbeiten gefallen mir auch, neben den Trilobiten (die Löffel sind der Hammer- genial) gefällt mir auch der Limulus. Tolle Ideen und schön umgesetzt. Mal was ganz anderes zum Thema Trilobiten...

lG
Micha
:136:

Andries

The Inner Circle

Beiträge: 1 996

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:44

Hallo Valera,

willkommen im Trilobita Forum.
Ein beeindruckendes Kunstwerk, es gefällt mir ausgesprochen gut.
Die Umsetzung und Idee sind super umgesetzt und es sieht phantastisch aus.
Super gemacht. :112:

Geduld und handwerkliches Geschick hast Du schon.
Nur Metall ist nicht gleich Gestein.
Fehler sind nicht einfach zu korrigieren und ein Moment der Unachtsamkeit kann die Arbeit von Tagen vernichten.

Fossilienpräparation ist eine Kunst für sich. Manche Sachen gehen einfach, bei Andere verzweifelt man einfach nur.
Man kann ein fossil schnell rausrotzen (siehe kommerziele Ware), oder versuchen das Beste herauszuholen (sowohl ästhetisch als auch in wissenschaftliche Qualität).
Im Forum findet man zu beide Themen tolle Beispiele.

Rohlinge hätte ich genug da, die Frage ist, was hast Du für Präparationsmöglichkeiten?
Gerade bei Trilobiten ist ein Stereomikroskope sehr hilfreich.
Ein (Druckluft)stichel gehört zur Grundausstattung, ein Mikro-Sandstrahlgerät wäre hilfreich.

Wenn ich weiß, was da ist, bin ich fast sicher, dass man was passendes finden kann.

Viele Grüße,

Andries

Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Januar 2018, 22:20

Hallo Andries,

Ich habe nur elektrischer Gravierer und Proxon-Schleifer wie auf diese Seite. Möchte trotzdem einmal ausprobieren und wenn möglich ein Rohling bei dir kaufen.

Ich suche auch Elrathia Kingi Trilobiten (2-4 cm) sowie hier oder ist der Preis in Ordnung?

Ich habe jetzt angeschaut was das alles kostet (Mikro-Sandstrahlgerät, Kompressor...)...viel .


vielen Dank an alle


Valera

Jens

Moderator

Beiträge: 3 791

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. Januar 2018, 17:19

Hi Valera,

willkommen im Forum. DU hast da aus Metall ein richtiges Trilobitenkunstwerk gezaubert. Ich kann mich nur dem anschliessen was Andries gesagt hat. Die Trilobitenpräparation ist nicht einfach.
Elrathia kingii ist übrigens einer der Trilobiten die eher schwer bis gar nicht mit einem Druckluftstichel oder Elektrrogravierer präparierbar sind. Für solcherart Material ist Strahlen besser.

Für Graviergeräte wäre ein Rohling in einem Kalkstein mit guter Trennung wohl am Besten.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. Januar 2018, 00:25

Hallo Jens,

Ich suche schon präparierte Elrathia kingii (so wie bei dem Link). Und dann ein Rohling in einem Kalkstein zum ausprobieren.

Hier ist noch ein Trilobit aus Kupfer.




Andries

The Inner Circle

Beiträge: 1 996

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. Januar 2018, 09:45

Hallo Valera,

ich habe einen älteren Elrathia kingii, der schon vorgearbeitet ist, jedoch nicht mehr in der Matrix ist.
Sie spalten oft sehr gut, weshalb viele kaum der Präparation bedürfen.
Rohling sind hier daher weniger vorhanden.

Ich muss mal schauen, was mir sonst so einfällt.
Es gibt viele Schichten, und jede hat seine Herausforderung.
Ich versuche Dir nachher ein paar Bilder hochzuladen.

Bevor ich es vergesse, Deinen Kupfer Trilobit ist super, :112:
ein richtiger Augenschmaus. Wie lange hast Du daran gearbeitet?

Viele Grüße, Andries

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andries« (22. Januar 2018, 09:51)


Andries

The Inner Circle

Beiträge: 1 996

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. Januar 2018, 17:04

Hallo Valera,

suchst Du sowas?

Ein Elrathia, eins ohne Wangen und ein Agnostid (vermutlich Peronopsis)
Viele Grüße, Andries
»Andries« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0205.JPG

Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. Januar 2018, 18:53

Hallo Andries,

ja sowas suche ich. :205:


Das letzte Trilobit habe ich 10 Stunden gemacht. Gravieren(fräsen) nimmt viel Zeit. Ich mache das mit Gravierschtift (proxxon) und Kugelfräse 0,5 und 1mm.
Mann kann Kupfer ätzen, aber ich habe das nie ausprobiert.

Danke

Valera

Ich suche auch ein Buch über Trilobiten mit gute Abbildungen.

Kennt jemand dieses Buch ?

als .pdf habe ich das gefunden
Roman Kozlowski Buch

Löffel und Kupfer. Ring.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Valera« (25. Januar 2018, 23:17)


Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. Januar 2018, 09:45

noch ein Trilobit in meine Sammlung (Bleistiftzeichnung)

noch ein Trilobit in meine Sammlung. Ein Bleistiftzeichnung (Hintergründ Photoshop).Ich habe im Internet lange nach Strichzeichnung gesucht , dann habe ich selber gezeichnet. Was ist hier falsch ? ich finde irgentwie keine gute Information über Körperbau Comura sp.

PS: ich habe hier Fotos von Trilobiten in gutem Qualität gefunden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Valera« (28. Januar 2018, 14:32)


Jens

Moderator

Beiträge: 3 791

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

14

Montag, 29. Januar 2018, 11:45

Hi,

deine Zeichnung sieht gut aus, hat aber einige anatomische Fehler. Die Loben der Glabella sind nicht durch horizontale Furchen getrennt sondern laufen schief zur Mitte hin zu, aber das kann je nach Orientierung unterschiedlich aussehen.
Die Position der Stacheln passt auch nicht, einige fehlen, andere wie der Nackenstachel sind zu klein und an falscher Position.
Alle Stachel sind nach hinten gebogen, dass kommt bei der Zeichnung so nicht raus.

Ich hänge mal einen Link zu einem mässig gut präparierten aber immerhin orientiert fotographierten Exemplares an.

http://www.fossilmall.com/EDCOPE_Enterpr…o157/13070B.jpg
https://alchetron.com/Comura#demo

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. Februar 2018, 15:23

Danke Jens,

Valera

PS:Hier is noch eine Seite mit Russische Trilobiten.

Comura sp. zweite Variante:

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Valera« (4. Februar 2018, 09:53)


Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Februar 2018, 08:22

Hi,

noch ein "Trilobit " aus Kupfer in meine Sammlung

Valera




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Valera« (11. Februar 2018, 08:28)


Valera

Nutzer

  • »Valera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Januar 2018

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. Februar 2018, 06:31

und noch ein...


Andries

The Inner Circle

Beiträge: 1 996

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 22. Februar 2018, 01:58

Hallo Valera,

in punkto Metalverarbeitung bist Du wirklich super. :136:
Unglaublich was Du hier präsentierst.
Die Umsetzung der Vorlagen ist sehr Kreativ und äusserst gelungen.
Hoffentlich machst Du fleißig weiter.
Bin schon gespannt, wie Du die Trilobiten umsetzt.

Viele Grüße,

Andries