Sie sind nicht angemeldet.

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 11. Juni 2014, 12:03

Hi nochmal,

in der verlinkten Quelle gibts anscheinend fast alles (?) über russische Asaphiden... Dieses schöne Werk von Ivantsov mit ausgezeichneten Abbildungen zur Bestimmung habe ich vor ein paar Jahren käuflich erworben...:

А.Ю.Иванцов: онределителъ ордовикских трилобитов аэафидного облика окрестностей Санкт- Петербурга

Viel Spaß damit allen, die diese Arbeit noch nicht kennen ;-) Die ist wirklich schön...

http://ashipunov.info/jurassic/j/Manuals…-peterburga.pdf

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 11. Juni 2014, 13:05

Ja, bei Asaphus und co. muss man echt aufpassen, dass man auf dem laufenden ist. Gut dass ich solche Arbeiten nicht schreiben muss, da kann man schonmal den Überblick verlieren...

So, na hier dann noch was, bei uns im Forum wird ja russische Literatur nicht ignoriert. Diese Arbeit behandelt die ordovizischen Wolchow- und Kunda- Stufen mitsamt charakteristischer Trilobiten und Ostracoden des Leningrader Bezirks (der heißt anscheinend immer noch so, obwohl die Stadt ja wieder St. Petersburg/ russisch Peterburg heißt...)

А.Ю.Иванцов, Л.М.Мелъникова: волховский и кундаский гориэоиты ордовика и характеристика трилобитов и остракод на р. волхов (ленинградская областъ) (статиграфия. геологическая корреляция, 1998, No.5, c. 47-63)

http://ashipunov.info/jurassic/j/Manuals…ty.ordovika.pdf

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. Juni 2014, 13:47

So, dann noch eines über das Ordovizium des Leningrader Bezirks, hier die Aseri, Lasnamägi und Uchaku (?)- Stufen sowie deren Trilobiten und Ostracoden.

А.Ю.Иванцов, Л.М.Мелъникова: Азериский, Ласнамягиский и Ухакуский Горизоиты Ордовика в Ленинградской Области и Характеристика Трилобитов и Остракод (Стратиграфия. Геологигеская Корреляция, 2003, No.4, c. 24-40)

http://ashipunov.info/jurassic/j/ivantso…ty.ordovika.pdf

lG

Micha

paul93

Nutzer

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 16. Januar 2014

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. Juni 2014, 18:34

Moin Micha!

Vielen Dank für das Verlinken und Vorstellen der Arbeiten! :112:
Die russischen Trilobiten des Ordoviziums reizen mich sehr, auch wenn es irgendwie unmöglich ist, an
unpräpariertes Material zu kommen... Oder gibt es da Möglichkeiten? :253:

Liebe Grüße!
Paul

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. Juni 2014, 07:22

Hi Paul,

ja, die russischen Trilobiten sind sehr schön, wenn sie ordentlich präpariert wurden... Ja, Rohlinge, ich weiß nicht ob auf den Messen welche zu bekommen sind, da ich da nicht so hinkomme (vielleicht klappts irgendwann...). Vor kurzem wurden einige verschiedene Asaphus- Rohlinge in ebay angeboten, habe aber leider nicht mitbekommen, für welche Preise die rausgegangen sind... Vielleicht gibts ja da mal wieder welche, wurden jedenfalls schon mehrfach angeboten.

lG

Micha

Jens

Moderator

Beiträge: 3 789

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. Juni 2014, 09:54

Hi,

vielleicht tauchen Rohlinge ja nun vermehrt auf, da die Russen gemerkt haben, dass man auch damit Geld verdienen kann. In Sainte-Marie waren sie jedenfalls vereinzelt angeboten worden und auch nicht wirklich preiswert. Unpräpariert wäre das Material für mich auch interessanter als die russisch gepräppte Ware.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 14. Oktober 2014, 10:02

Hi Ihr,

mal wieder was zum lesen, hier ne Arbeit über verschiedene kambrische Faunenkomplexe in Nordsibirien, finde ich nicht uninteressant.
I.V. Korovnikov, A.V. Fedoseev, and D.P. Sipin: Major Cambrian Biotic Boundaries In The Northern Siberian Platform (Russian Geology and Geophysics Vol. 43, No.6, pp. 493-511, 2002)

http://www.agu.org/wps/rgg/43/43.06/articles/S01JUN02.PDF


lG
Micha

Jens

Moderator

Beiträge: 3 789

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 14. Oktober 2014, 10:49

Hi Micha,

jau viel zum Lesen, aber interessant und zur Abwechslung mal nicht in russisch;-) Da werden ne Menge an Trilos aus dem Unterkambrium gelistet, schade dass sie nicht abgebildet werden, aber dass war sicher auch nicht das Ziel der Arbeit. Immerhin gibt es einen Überblick über dass was dort vorkommt.

Die sibirischen Faunen decken ja auch das basale Unterkambrium ab, zumindest gibt es da ausgehaltene Trilobitenzonen im Tommotian, aber da gibt es sicher noch einiges an Forschungsbedarf und im Text wird auch vermerkt, dass es im Untersuchungsgebiet erst ab den höheren Unterkambrium richtig mit Trilobiten losgeht.

Scheint ein genereller Trend zu sein, richtig alte Faunen sind trilobitenarm und es gibt of Erhaltungsprobleme, gerade wenn ich da an Schweden denke. Mehr als ein paar schlecht erhaltene Steinkerne kommen da aus den tiefen unterkambrischen Schichten nicht zu Tage.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 21. Oktober 2014, 10:09

Hi Ihr,

hier wieder ein neues paper über Trilobiten aus Sibirien, behandelt wird Plicatolina lucida, ein Vertreter der Olenidae aus dem Oberkambrium. Schöne Tierchen...

I.V. Korovnikov: Trilobites Plicatolina lucida Lazarenko from the Upper Cambrian of the Kharaulakh Mountains (Northeastern Siberian Platform) (Paleontological Journal, 2014, Vol. 48, No.5, pp. 465-470)


Viel Spaß damit,
lG
Micha

PS: irgendwie geht der link nicht, hm- mal den probieren, muss man halt auf "downlod" gehen:
http://www.researchgate.net/publication/…berian_Platform)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael« (21. Oktober 2014, 10:50)


Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

30

Freitag, 2. Januar 2015, 14:09

Hi Ihr,

hier noch ne Arbeit über unterkambrische Trilos aus Südsibirien...

Igor Korovnikov, Nikolay Sennikov, Taniel Danelian, Olga Obut, Lauren Pouille: The biostratigraphic and palaeoenvironmental significance of Lower Cambrian (Botomian) trilobites from the Ak- Kaya section of the Altai Mountains (southern Siberia, Russia) (Annales de Paleontologie 99 (2013) 79-89)
http://www.ipgg.sbras.ru/ru/Files/public…013-99-1-79.pdf


lG
MIcha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (2. Januar 2015, 21:03) aus folgendem Grund: Schreibfehler...


Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

31

Montag, 12. Januar 2015, 14:04

Hi Ihr,
hier eine Arbeit in russisch mit englischem abstract über Trilobiten des Unterkambriums von Tuva (Südwest- Sibirien):

И. В. Коровников: НОВЫЕ НАХОДКИ ТРИЛОЪИТОВ ИЗ НИЖНЕГО КЕМБРИЯ ЦЕНТРАЛЬНОЙ ТУВЫ (юг Западной Сибири (New Occurrences Of Lower Cambrian Trilobites FroM Central Tuva (southern West Siberia) (Новости палеонтологии и стратиграфииб, 2000, вып. 2-3, сю 39-45)

http://www.ipgg.sbras.ru/ru/Files/public…ps/r03sec00.pdf


lG
Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

32

Freitag, 6. Februar 2015, 09:11

Hi Ihr,

hier mal wieder was über Trilobiten aus Rußland. In dieser Arbeit werden Trilobitenfaunen der Grenzschichten Botomian- Toyonian (Unterkambrium) des Lena- Gebietes in Sibirien behandelt... Desweiteren geht es um die Korrelation zwischen verschiedenen Teilen der sibirischen Plattform.

I.V. Korovnikov: The lower boundary of the Toyonian stage (Cambrian) of the Siberian Platform (Russian Geology and Geophysics 52 (2011) 717-724)
http://www.researchgate.net/profile/IV_K…afced000000.pdf


lG
Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

33

Freitag, 29. Juli 2016, 11:19

Hi Ihr,

mal wieder was interessantes über kambrische Trilobiten aus Sibirien...

I.V. Korovnikov, Yu. Ya. Shabanov: Trilobites and biostratigraphy of the Kuonamka Formation, northern Siberian Platform (Olenek River) (Russian Geology and Geophysics 57 (2016) 562- 573)
https://www.researchgate.net/publication…rm_Olenek_River


lG
Micha

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 6. April 2017, 09:03

Hi Ihr,

beim Suchen nach Triloarbeiten gefunden, ich schreibe mal nur den Titel in lateinischer Schrift ;-) Behandelt werden Stratigraphie und Lithologie von Schiefern der Kukruse- Stufeim Westen des Leningrader Bezirks (der heißt heute noch so, nur die Stadt nicht mehr...). Ist in russisch, eine neue Art, Illaenus slancyensis wird aufgestellt.

Krylov, A.V. (2016): Stratigraphy And Lithology Of Shale Section Of Kukruse Formation (Ordovician)- A Source Of Unconventional Hydrocarbons The West Of Leningrad Area

http://www.ngtp.ru/rub/2/12_2016.pdf


lG
Micha

Jens

Moderator

Beiträge: 3 789

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. März 2018, 17:16

Hallo allerseits,

Micha hat schon eine Illaenus-Arbeit von Krylov vorgestellt und ich denke es wird alljene freuen, die sich für Vertreter dieser merkmalsarmen Gruppe interessieren. Der Autor stellt neue Untergattungen vor, die so wie es scheint berechtigt erscheinen. Es macht ja wenig Sinn Arten mit Wangenstachel direkt zu Illaenus zu stellen.

Nun hier dann der Link zur Arbeit, die leider nur in Russisch erschienen ist.

А. В. Крылов (2017): НОВЫЕ ДАННЫЕ ПО ОРДОВИКСКИМ ТРИЛОБИТАМ РОДА ILLAENUS DALMAN, 1827 ВОСТОЧНОЙ БАЛТОСКАНДИИ (NEW DATA ON THE ORDOVICIAN TRILOBITES OF THE GENUS ILLAENUS DALMAN, 1827 OF EAST BALTOSCANDIA)

Abstrakt: Four new subgenera of the genus Illaenus Dalman, 1827: Pseudoillaenus subgen. nov., Trigonillaenus subgen.
nov. Baltillaenus subgen. nov. and Rutheniaeillaenus subgen. nov. are described in the present paper as a result of study
of illaenid trilobites of East Baltoscandia. Three new species: Illaenus (Trigonillaenus) kotlukovae sp. nov., I. (T.)
volkhovensis sp. nov., Illaenus (Rutheniaeillaenus) dubari sp. nov. from the Darriwilian and Katian of Saint-Petersburg
Region and Estonia are described. The article presents diagnosis for three species and subspecies: Illaenus (Illaenus)
chiron stacyi Holm, 1886, I. (I.) planifrons Jaanusson, 1957, Illaenus (Baltillaenus) glabrisculus Jaanusson, 1957, which
includes new morphological data reported here for the first time, as well as defines more exactly diagnosis of two rare
species: Illaenus (Trigonillaenus) schmidti Nieszkowskii, 1857, Illaenus (Illaenus) intermedius Holm, 1886, described
from the Ordovician strata of the Saint-Petersburg and Novgоrod Regions. The neotype of (Trigonillaenus) schmidti
Nieszkowskii, 1857, has been found. A new phylogenetic scheme for East Baltoscandian representatives of the genus
Illaenus (Dalman, 1827) is submitted

http://vestnik.barsu.by/download/1//5_2.pdf

viel Spass,

Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 823

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 15. März 2018, 12:57

@Jens: Danke, ne sehr interessante Arbeit !

lG
Micha
:323: