Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TRILOBITA.DE - Die Diskussions-Plattform für Trilobiten-Freunde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 20. Februar 2014, 14:42

Hallo Ihr,

hier mal schnell ne Arbeit über die Ontogenie von Ehmaniella burgessensis aus dem Burgess Shale, bisher war sie nur als abstract verlinkt.

Chung- Hung Hu: Ontogenesis Of Ehmaniella Burgessensis Rasetti (Trilobita) From Burgess Shale, Middle Cambrian, Yoho Park, British Columbia (Transactions and Proceedings of the Palaeontological Society of Japan; New Series No. 135, pp. 395-400, pl. 76, October 15, 1984)

http://www.palaeo-soc-japan.jp/download/…TPPSJ_NS135.pdf

(Sind im pdf die Seiten 3-9)

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 20. Februar 2014, 14:53

Hi nochmal,

selber Autor, andere Trilobitenart, Norwoodella halli, aus dem Kambrium von Missouri, USA... Neben der Ontogenie wird auch Dimorphismus behandelt. Im pdf die Seiten 3-7, viel Spaß damit !

Chung- Hung Hu: The Dimorphism And Ontogeny Of Norwoodella Halli RESSER (Transactions and Proceedings of the Palaeontological Society of Japan, New Series, No. 52, pp. 129-132, pl. 19, December 10, 1963)

http://www.palaeo-soc-japan.jp/download/TPPSJ/TPPSJ_NS52.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 20. Februar 2014, 15:08

Hallo Ihr, antworte mir nochmal selbst- in dieser Zeitschrift hat der Autor viel über Trilo- Ontogenie veröffentlich, wundere mich dass ich das jetzt zum ersten mal finde...

Wie der Titel sagt- behandelt werden die Ontogenie von 3 Trilobiten- und 2 Agnostiden (!) arten aus dem Oberen Kambrium von South Dakota, USA. Agnostiden= Trilos ja oder nein haben wir ja mehrfach erörtert, lassen wir es so stehen...

Chung- Hung Hu: Ontogenies Of A Few Upper Cambrian Trilobites From The Deadwood Formation, South Dakota (Trans. Proc. Palaeont. Soc. Japan, N.S., No. 119, pp. 371-387, pls 43-45, September 30, 1980)

http://www.palaeo-soc-japan.jp/download/…TPPSJ_NS119.pdf

(im pdf- S. 40-59)

lG,
Micha

Jens

Moderator

  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 801

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

44

Montag, 24. Februar 2014, 10:11

Hi Micha,

ui, du warst fleissig, eine Reihe Arbeiten die ich bislang auch noch nicht kannte. Gibt viel zu dem Thema und offensichtlich manchmal gut versteckt.
Also schön gefunden und ärgerlich, dass hier keiner antwortet.

Naja, dann mal stellvertretend für die schweigende Meute, grosses Lob.

Denke mal wir sollten die Quellen-Resource-Sektion in den Mitgliederbereich verlegen. In letzter Zeit sind oft genug 4-5 Gäste unterwegs und saugen was das Zeug hält, ohne irgendeinen Gedanken daran zu verschwenden, hier für das Forum etwas beizutragen.

Nur ein Gedanke.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

45

Montag, 24. Februar 2014, 12:00

Hi Jens,

danke für Dein Lob, tut auch mal gut...;-)

Nee, ich mach dass schon gerne, dafür gibts von mir ja eher seltener echte Trilobiten zu sehen. Aber wenn halt ewig keiner reagiert könnte man ja auch denken, dass gar kein Interesse am verlinken von trilobitenrelevanten Arbeiten besteht. Rausgoogeln kann ja wohl jeder. Aber passt scho- ist ja auch spannend, was so alles frei verfügbar zu finden ist. Und bevor ich es mir heimlich runterlade, teile ich es doch lieber. Und wenns nur ab und zu einem netten Foristen was nützt, dann hat es sich doch schon gelohnt.

Also denne,

lG an alle

Micha :036:

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 12. März 2014, 13:30

Hi ihr lieben,

hier eine kurze, aber sehr interessante Arbeit über die Ontogenie eines der sicher bekanntesten Trilobiten überhaupt, Ellipsocephalus hoffi. Habe in der Vergangenheit diese nie öffnen können, hoffe der link ist dauerhaft stabil...

Ich selbst habe noch keine Meraspiden gesehen (?)- diese haben zu meiner Überraschung lange Wangenstacheln und Makropleuren... Spannend ! Viel Spaß damit...

Lukas Laibl, Oldrich Fatka, Vaclav Vokac And Michal Szabad: Ontogeny of the trilobite Ellipsocephalus hoffi and its phylogenetic implication

https://www.google.de/url?q=http://www.r…-AUaX3umMFTcMGw

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 15. April 2014, 09:49

So hallo,

hier eine neue Arbeit über die (frühe) Ontogenie des Trilobiten Sao hirsuta. Sehr interessante Arbeit, werde sie bei "böhmische Trilobiten" auch verlinken. Viel Spaß damit !

Lukas Laibl, Oldrich Fatka, Catherine Cronier & Petr Budil: Early ontogeny of the Cambrian trilobite Sao hirsuta from the Skryje- Tyrovice basin, Barrandian area, Czech Republic (Bulletin of Geosciences, Vol. 89, 2, 2014)

http://www.geology.cz/bulletin/fulltext/…bl_in_press.pdf

lG,
Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 17. April 2014, 12:51

Hi Ihr,

hier eine interessante Arbeit über die Ontogenie von Olenus gibbosus, finde diese Arbeit heute zum ersten mal... (offensichtlich Mängel bei der Suche- ich übe weiter :108: )

Trygve Strand: The Ontogeny Of Olenus Gibbosus

http://foreninger.uio.no/ngf/ngt/pdfs/NGT_09_3&4_320-330.pdf

lG,

Micha

PS: Ach so, Quelle vergessen: Norsk Geol.Tidsskr. IX, Printed March 8th, 1927)

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 5. Juni 2014, 10:18

Hallo Ihr,

hier mal wieder ne Arbeit über Trilobabys, leider muss man sich zum downloaden einloggen, lesen (online) geht aber... Interessante Sache, das erste mal, dass Protaspiden aus dem Karbon gefunden wurden.

Rudy Lerosey- Aubril and Raimund Feist: First Carboniferous Protaspid Larvae (Trilobita) (Journal of Paleontology, V.79, No.4, 2005)

http://www.academia.edu/277978/First_Car…arvae_Trilobita_

lG
Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 5. Juni 2014, 10:39

Hi, ich nochmal ;-)

Hier eine etwas ältere Arbeit (1942), die einen Überblick über die Ontogenie verschiedener Trilobiten gibt. Ist recht spannend, auch wenn es eben sicher nicht der neueste Stand ist.

Leif Stormer: Studies On Trilobite Morphology Part II. The Larval Development, The Segmentation And The Sutures, And Their Bearing On Trilobite Classification

http://foreninger.uio.no/ngf/ngt/pdfs/NGT_21_2&3_049-163.pdf

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 5. Juni 2014, 11:12

Hello again,

noch eins. Wir hatten zwar schon Arbeiten über die Ontogenie einiger chinesischer Trilobiten, diese hier war bisher nur als abstract vor längerer Zeit verlinkt worden...

Kenneth J. McNamara, Feng Yu and Zhou Zhiyi: Ontogeny Anf Heterochrony In The Oryctocephalid Trilobite Arthricocephalus From The Early Cambrian Of China (Special Papers in Palaeontology, 70, 2003, pp. 103-126, 2 pls.)

ftp://ftp.esc.cam.ac.uk/pub/kmcn07/KEN'S…20al%202003.pdf

lG
Micha

Andries

The Inner Circle

Beiträge: 2 011

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

52

Freitag, 6. Juni 2014, 00:57

Danke Micha,

da war wieder ein Paper dabei, welches ich nicht habe. ;o)
Supi

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

53

Freitag, 20. Juni 2014, 17:36

So hallo,

die hier hatten wir wohl noch nicht- behandelt wird die Ontogenie einiger argentinischer Telephinidae. Interessant, diese großäugigen kleinen Trilos...

Brian D.E. Chatterton; gregory D. Edgecombe; Norberto E. Vaccari; beatriz G. Waisfeld: Ontogenies of Some Ordovician Telephinidae from Argentina, and Larval Patterns in the Proetida (Trilobita) (Journal of Paleontology, Vol. 73, No.2,...; 219-239)

http://www.nhm.ac.uk/resources-rx/files/…nidae-94154.pdf

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

54

Freitag, 18. Juli 2014, 15:51

Hallo Ihr,

hier mal was über einen eher unbekannteren Trilobiten aus China (also ich kannte ihn nicht ;-)) und dessen Ontogenese.

Yuan Wenwei, Richard A. Fortey and Samuel T. Turvey: Ontogeny And Relationship Of The Trilobite Pseudopetigurus Prantl And Pribyl (Palaeontology, Vol.49, Part 3, 2006, pp. 537-546)

http://libgen.org/scimag/get.php?doi=10.…83.2006.00546.x

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

55

Freitag, 18. Juli 2014, 16:29

So, hier dann eine Arbeit über die Ontogenese von Olenus asiaticus aus Korea...

Jeong Gu Lee, Duck K. Choi: Ontogeny of the Late Cambrian trilobite Olenus asiaticus Kobayashi, 1944 from the Machari Formation of Korea (Geosciences journal Vol.3, No.4, p.225-231, December 1999)

http://libgen.org/scimag/get.php?doi=10.1007/bf02910493

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 22. Juli 2014, 13:50

Hi Ihr,

diese Arbeit hatten wir vor längerer Zeit nur als abstract verlinkt, hier das pdf. Behandelt werden Protaspis- Stadien von Leiostegium und daraus sich ergebende Zugehörigkeit zu den Corynexochida.

Dong- Chan Lee and Brian D.E. Chatterton: Protaspides Of Leiostegium And Their Implications For Membership Of The Order Corynexochida (Palaeontology, Vol. 46, Part 3, pp.431-445, 4 pls.)

http://libgen.org/scimag/get.php?doi=10.1111/1475-4983.00306

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 24. Juli 2014, 09:21

Hi Ihr,

in dieser Arbeit geht es nur z.T. um die Ontogenese von Pagetia, daneben wird vor allem eine bis dato angenommene planktonische Lebensweise widerlegt, zumindest eine benthische angenommen. Na jedenfalls interessant...

Jih- Pai Lin and Jin- Liang Yuan: Reassessment of the mode of life of Pagetia Walcott, 1916 (Trilobita: Eodiscidae) based on a cluster of intact exuviae from the Kaili Formation (Cambrian) of Guizhou, China (Lethaia, Vol. 42, pp. 67-73, 2008)

http://libgen.org/scimag/get.php?doi=10.…31.2008.00104.x

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 4. November 2014, 09:25

Hi Ihr,

hier ne Arbeit, bei der russischsprechende Foristen klar im Vorteil sind, für die anderen gibt es Bilder und ein englisches abstract ;-)
Nichtsdestotrotz ne interessante Arbeit, die Trilobiten deren Ontogenie hier behandelt wird, sin ja in unseren Breiten nicht grade die weitverbreitesten...


Коптев И.И. :
Онтогенетическое Развите Некоторых Трилобитов И Его Значение Для Их Систематики ( I.I. Koptev:Ontogenetic Evolution Of Some Trilobites And Significance For Systematics)
(УДК 551.732)

http://www.lib.tpu.ru/fulltext/v/Bulleti…001/v304/04.pdf


lG
Micha

Jens

Moderator

  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 801

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

59

Freitag, 7. November 2014, 10:01

Hi Micha,

schätze mal das wir mit unseren Russischkenntnissen hier wohl eher zu einer Minderheit gehören;-)

Der Artikel ist nicht uninteressant, darin wird eine Gattung Tuvanellus aufgestellt, die in die Familie Aldonaidae Hupé, 1952, also Ellipsocephaloidea gestellt wird. Im Artikel geht es um Ontogenie von insgesamt 4 untereschiedlichen Trilos aus dem Unterkambrium. Denke daher ist die Arbeit schon besonders interessant.

Das Material aus dem Altai (wenn ich das richtig verstanden habe?) ist gut erhalten und sogar ein komplettes Exemplar von Bulaiaspis sajanica ist mit abgebildet.

Also netter Fund, danke fürs einstellen;-)

lg,
Jens

Edit: Typo korregiert, es heisst nicht Tuvanella;-) sondern Tuvanellus.
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jens« (7. November 2014, 11:54)


Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

60

Freitag, 7. November 2014, 11:45

Hi Jens,

jau, ich betreibe praktisch Minderheitenintegration... Finde die Arbeit auch spannend, wollte sie mir ausdrucken, da ich lieber offline lese, sind leider die Blätter komplett schwarz. Grmpf, blöder Drucker (oder die Schwachstelle sitzt vorm PC).
Es ist übrigens ein Junge, die Gattung wurde Tuvanellus genannt...
Also denne, mal schauen was es noch so gibt...

lG
Micha