Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TRILOBITA.DE - Die Diskussions-Plattform für Trilobiten-Freunde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. Januar 2014, 08:05

Hi Jens,

wow- ne tolle Arbeit über wirklich faszinierende Trilobiten. Toll gefunden, schönen Dank dafür :323:

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. Januar 2014, 09:56

Hi Ihr,

die Arbeit hier hatten wir wohl noch nicht, ist wohl nicht ganz unwichtig... Wie der Titel sagt, behandelt und bearbeitet wird die Familie der Harpetidae...

Malte C. Ebach and Kenneth J. McNamara: A systematic revision of the family Harpetidae (Trilobita) (Records of the Western Australian Museum 21: 235-267 (2002)

http://museum.wa.gov.au/sites/default/fi…(TRILOBITA).pdf

Viel Spaß damit,

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 23. Januar 2014, 14:14

Hallo Ihr,

bisher haben wir davon nur das abstract verlinkt, behandelt wird die Unterfamilie der Monorakinae (Pterygometopidae), die im russischen Fernen Osten und Alaska auftritt (bzw. "früher" mal- also im Ordovizium- auftrat)... Sind interessante Trilobiten und natürlich schöne Funde abgebildet...

David J. Holloway: The Trilobite Subfamily Monorakinae (Pterygometopidae) (Palaeontology, Vol. 47, Part 4, 2004, pp. 1015-1036, 5 pls.)

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.11…004.00396.x/pdf

lG,

Micha

Jens

Moderator

  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 791

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 23. Januar 2014, 14:45

Hi Micha,

klasse Paper, sind seltsame Gesellen und wirken für mich richtig exotisch, da sowas nicht im Baltikum gefunden wird. Gute Abbildungen von nicht selten ganzen, bzw. teilartikulierten Exemplaren. Da steckt viel Arbeit drin.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 29. Januar 2014, 10:47

Hallo Ihr,

hier eine Arbeit über Trilobiten der Familie Solenopleuridae, behandelt werden Vertreter aus CZ, Sardinien und Frankreich... Bisher wars nur als abstract verlinkt.

J. Javier Alvaro, Daniel Vizcaino, Vratislav Kordule, Oldrich Fatka, Gian Luigi Pillola: Some solenopleurine trilobites from the Languedocian (Late Mid Cambrian) of Western Europe

(Geobios 37 (2004) 135-147

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e…yBkJJGC4SIHw8Wg

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

26

Montag, 3. Februar 2014, 09:44

Hi Ihr,

"Baltoscandia" umfasst ja heutzutage mehrere Länder, den Trilobiten wäre das früher wurscht gewesen... Also packe ich diese Arbeit über baltoscandische Trilobiten der Familie Pterygometopidae mal hier rein...

Valdar Jaanusson and Lars Ramsköld: Pterygometopine Trilobites From the Ordovician Of Baltoscandia (Palaeontology, Vol. 36, Part 4, 1993, pp. 743-769, 5 pls.)

http://www.palass-pubs.org/palaeontology…s%20743-769.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

27

Montag, 3. Februar 2014, 13:10

So hallo,

hier eine interessante Arbeit von Fortey & Theron. Neben der Beschreibung eines trilobitenähnlichen Arthropoden aus dem ordovizium von Südafrika wird die Stellung der Familie Naraoiidae zu den bzw. innerhalb der Trilobita behandelt. Ein sehr interessanter Teil behandelt die Stellung der Agnostida, diese werden nach Ansicht der Autoren als Schwestergruppe der Eodiscina innerhalb der Trilobita gesehen. Die Arbeit ist nicht brandneu, aber wir hatten sie wohl noch nicht verlinkt (?) und sooo ganz unwichtig ist das Thema "Agnostida- Trilos oder nur Verwandtschaft..." nicht...

R.A. Fortey and J.N. Theron: A New Ordovician Arthropod, Soomaspis, And The Agnostid Problem (Palaeontology, Vol. 37, part 4, 1994, pp.841- 861, 1 pl)

http://www.palass-pubs.org/palaeontology…s%20841-861.pdf

So dann viel Spaß damit, vielleicht kannte ja der eine oder andere die Arbeit noch nicht... :163:

lG,

Micha

Jens

Moderator

  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 791

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:37

Hi Micha,

also ich kannte sie noch nicht;-) Ist interessant, insbesondere wegen der akuraten Vorstellung des Agnostiden-Problems.

Ich bin auch dafür dass Agnostiden Trilobiten sind, spezialisiert, aber Trilobit.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 6. Februar 2014, 13:38

Hi Ihr,

Jens- danke für Dein feedback, fand es auch interessant. Meine paar Agnostiden bleiben eh in der Sammlung, ich bin auch dafür, dass es Trilobiten sind, kanns nur nicht so gut begründen...

Hier dann noch eine kurze Arbeit über stratigraphische Bedeutung oberdevonischer Trilobiten.

Carsten Brauckmann & Brigitte Brauckmann: Famennian Trilobites: An Outline On Their Startigraphical Importance (Annales de la Societe geologique de Belgique, T. 109- 1986, pp.9-17)

http://popups.ulg.ac.be/ASGB/docannexe.php?id=2365

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 25. Februar 2014, 14:52

Hi Ihr,

hier eine interessante Arbeit von Chlupac, die die Verteilung der Phacopiden zeitlich und räumlich behandelt, das ganze natürlich zum Stand der Erkenntnisse von 1973. Ein guter kurzer Überblick.

Ivo Chlupac: The distribution of phacopid trilobites in space and time (Fossils and Strata, No.4, pp. 399-408. Oslo, 1975 07 15)

http://horseshoecrab.org/research/sites/…upac%201975.pdf

lG,

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 27. Mai 2014, 08:48

Hi Ihr,

ich glaube, diese interessante Arbeit über Trilobiten und Biofazies des unteren bis mittleren Ordoviziums von Baltica hatten wir noch nicht verlinkt. Ich hab sie jedenfalls nicht gefunden. Spannende Sache finde ich.

Jan Bergström, Helje Pärnaste and Zhou Zhiyi: Trilobites and biofacies in the Early- Middle Ordovician of Baltica and a brief comparison with the Yangtze Plate (Estonian Journal of Earth Sciences, 2013, 62, 4, 205-230)

http://www.kirj.ee/public/Estonian_Journ…3-4-205-230.pdf

Vielen Spaß allen die die Arbeit noch nicht kannten ;-)

lG

Micha

Xiphogonium

Administrator

Beiträge: 2 894

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Banana Republic

Beruf: Luftverkehrskaufmann

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 27. Mai 2014, 08:56

Hallo Namensvetter!

Erstaunlich, wo Du das immer so alles ausgräbst, mittlerweile dürftest Du in Sachen Internetrecherche ja auch ganz allgemein nicht mehr zu "toppen" sein! :201:

Liebe Grüße,

Mike
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns doch weiter! :201: (Klappern gehört zum Handwerk)

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 27. Mai 2014, 09:13

Hi Mike,

danke für Dein Lob... Naja, irgendwas kann jeder, gell... :227: (Bin froh, dass ich besser googlen als präparieren kann)

Na ich bin jedenfalls immer wieder überrascht, was es dann doch frei verfügbar zum Lesen gibt. Und schön, wenn jemand mit ein paar der Arbeiten was anfangen kann.

Viele Grüße

Micha

Jens

Moderator

  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 791

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 27. Mai 2014, 09:38

Hi Micha,

jau, auch von mir nochmal Lob, die estnische Arbeit ist sehr interessant, darin wird die Faziesverteilung in Skandinavien nochmal aktuell vorgestellt und erweitert. Das Konzept der Konfaziesbelts geht ja schon auf Jaanusson zurück, ist also mindestens 30-40 Jahre her, aber natürlich immer noch hochspannend. Es gibt ja einerseits die Tonfazies (Alaunschiefer, Graptolithenschiefer und im Oberordoviz dann die "Tretaspischiefer") während nach Osten hin es vorwiegend Karbonate sind, in die gelegentlich ein paar Shales eingeschaltet sind.
Werde mir den Artikel mal genau anschauen.

Auch den Phacopentitel vom Februar habe ich wohl übersehen gehabt, auch spannend.

Freue mich auf weitere Funde, du hast da echt ein Händchen für;-)

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

35

Freitag, 18. Juli 2014, 16:10

Packe die Arbeit über die Oleniden hier auch noch mal rein...

Euan N.K. Clarkson & Cecilia M. Taylor: The lost world of the olenid trilobites (Geology Today, July-August 1995/ 147)

http://libgen.org/scimag/get.php?doi=10.….1995.tb00944.x

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

36

Freitag, 18. Juli 2014, 16:18

Hello again,

diese Arbeit behandelt die Verwandtschaftsverhältnisse der Gattung Parabolinella, die wohl zuerst im heutigen Mexiko auftauchte und sich dann verbreitete. Daher gehört die Arbeit hier rein...

Daniela S. Monti and Viviana A. Confalonieri: Phylogenetic analysis of the late Cambrian- early Ordovician genus Parabolinella Brogger (Trilobita, Olenidae) (Geological Journal 2012)

http://libgen.org/scimag/get.php?doi=10.1002/gj.1343

lG

Micha

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 16. September 2014, 13:56

Hallo Ihr,

hier eine schon ältere Arbeit über olenellide Trilobiten, da Baltoscandia ja heute mehrere Länder umfasst kommt sie hier rein... ;-)

(das abstract wurde im Forum vor längerer Zeit verlinkt, das pdf der Arbeit wohl noch nicht. Also dann, für die die es noch nicht haben)

Jan Bergström: Classification Of Olenellid Trilobites And Some Balto- Scandian Species (Norsk Geologisk Tidsskrift, Vol. 53, pp. 283-314. Oslo 1973)

http://foreninger.uio.no/ngf/ngt/pdfs/NGT_53_3_283-314.pdf

lG

Micha

Jens

Moderator

  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 791

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 16. September 2014, 16:06

Cooles Zeugs, danke dir fürs Vorstellen.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 21. Oktober 2014, 10:45

Hallo Ihr,

hier eine sehr interessante Doktorarbeit, die die Familie Saukiidae umfassend behandelt, eben Stammesgeschichte/ Verwandtschaftsbeziehungen, Biogeografie usw. Habe sie selbst erst mal nur überflogen, ist ja doch recht umfangreich. Denke mal da könnten sich so manche ehemalige Doktoren anschauen, wie ne gute Arbeit aussieht... OK, war OT...
Also denne:


Collette, Joseph Henry: A Bridge Too Many ? Phylogeny and Biogeography of the Upper Cambrian Saukiid Trilobites (UC Riverside Electronic Theses and Dissertations, University Of California Riverside, August 2014)



lG
Micha

PS: Mh, irgendwie gehen die links zu den pdfs bei mir nicht zu kopieren, vlt. bin ich zu blöd...
Also dann der hier, dann halt selbst auf "pdf download" gehen...

http://escholarship.org/uc/item/3pz0555k#page-2

hab den anderen link entfernt.


Micha

Apianurus

The Inner Circle

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 11. März 2013

Wohnort: 58300 Wetter

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 21. Oktober 2014, 11:57

Hallo Micha.

habe die Arbeit kurz kurz überflogen, es war nach Jahrzehnten der (fast) Nichtbeachtung Zeit, dass diese interessante Familie neu überarbeitet wurde. Wie es scheint eine sehr gelungene Arbeit. Danke für's Einstellen.

Ulrich