Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TRILOBITA.DE - Die Diskussions-Plattform für Trilobiten-Freunde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pavel2

The Inner Circle

  • »pavel2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

  • Nachricht senden

21

Samstag, 1. März 2008, 02:14

Paradoxides-Party

8o 8o 8o 8o 8o
Ob alles echt ist? egal:

http://www.moroccanimportsinc.com/Morocc…mbropallas3.htm

Preise liebe auf Anfrage :rolleyes:

Pavel

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

22

Samstag, 1. März 2008, 19:39

RE: Paradoxides-Party

Paradoxus zementatis ? =)

Da solche Objekte „auch von Innenarchitekten gesucht werden” (Zitat) steht klugerweise kein Preis dran.
Da multipliziert sich nämlich der Verkaufswert, der im Fossilhandel erreichbar wäre, von vornherein um Faktor zehn :tongue:

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

pavel2

The Inner Circle

  • »pavel2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 2. März 2008, 13:49

RE: Paradoxides-Party

Zementaris? Vielleicht nicht unbedingt alles... Da sind schonTiere zu zweit oder zu dritt, die vermutlich zusammengehören. Dass solche Anhäufungen möglich sind, hat uns Heiko vor aar Jahren auf einem Foto gezeigt.
ich warte ungedultig aufs Kommentar von Heiko ;-)

Gruß Pavel

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

24

Montag, 3. März 2008, 00:39

RE: Paradoxides-Party

*lästermodus-on*
Hehe, in der Natur gibts die natürlich auch, da sehen sie natürlich aber auch natürlich aus ;)

So wie die Dinger im oben gezeigten Angebot coloriert sind, taugen sie meiner Meinung nach tatsächlich nur noch als Dekostein für den Innenarchitekten (wir hatten hier ja auch mal einen marokk. Händler, der Waschbecken und Badewannen aus fossilhaltigem Gestein im Sortiment hatte - nach der Devise: „Baden Sie mit Weichtieren” (Belemniten usw.) :tongue: )

Ob die gelackten Paradoxiden auch wasserabweisend sind? =)

*lästermodus-off*

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 9. März 2008, 03:43

multiple Choices

Passend zu unserem kleinen Exkurs zum Thema Mehrfacheinbettungen mal ein paar nette Beispiele von bekannter russischer Verkaufsseite:

Da kullert es doch schon ganz munter umeinander ;) :
Asaphus punctatus und intermedius

Oder das da:
Ächz

Man beachte die Größe des isolierten Cephalons von Illaenus schmidti, nach meiner Schätzung über 6 Zentimeter breit. Über die dunklen Punkte (Abdrücke der Muskelansatzstellen auf der Schaleninnenseite, hier am Kopfschild deutlich zu sehen) hatten wir ja auch schon mit Goniagnostus bei seinem TOM Februar (Illaenus) diskuiert

Wem das noch nicht reicht, kann sich
hier ( abs1868 ) noch weiter frustrieren lassen :169:

Das Ganze jetzt vertikal plattgepreßt und in Schwarz & Pyritgold, und wir sind beim Erscheinungsbild, das man auch in Bundenbach beobachten kann.

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 9. März 2008, 03:45

Fliegenpilze

Nach den Multies nun die Überflieger.

Meine Fresse 8o :
Wer dieses Stunt-Präparat in seine Sammlung stellt, fragt wahrscheinlich erst in zweiter Linie danach, ob auch der Trilobit zusammengebaut ist.

Ist schon atemraubend, allein wenn man sich diese Bilder anschaut :066:

Aber: Kein Stunt ist zu wild, daß man nicht versucht wäre, ihn zu übertrumpfen.
Zum Beispiel, wenn man sowas mit einem schweineseltenen Exemplar (Cyrtometopus) veranstaltet :098:
Man beachte die hires-Aufnahme zwischendrin.

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 9. März 2008, 03:50

shiny shiny shiny

...und zum Dritten: Hier noch einer für die völlig Durchgeknallten :288:

Trilobit mit Innenbeleuchtung

Kein Wunder, daß sie diesen Subasaphus platyurus auf ’nen Sockel gehoben haben.
So ein zehn-Zentimeter-Kerlchen hat schon recht massive Schale. Einen Asaphus cornutus könnte man wahrscheinlich komplett rauskitzeln - da bekäme die Bezeichnung „Glaskrebs” eine neue Bedeutung =)

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

28

Sonntag, 9. März 2008, 07:05

RE: Fliegenpilze

Hoppla Lichas
Interesant, dass man einen Bruch auf den letzten 6 Pleuren auf der rechten Seite in der Spindel bis ins Pygidium verfolgen kann. Auf der Unterseite taucht dieser nur unter dem Pygidium auf.

Aber geiles Präparat!

Cyrtodings
Hier sieht man auf dem Maxibild gut die Aufkittmasse. Is aber auch goil gemacht. Käme man doch nur mal an vernünftige Rohlinge ran...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andrue« (9. März 2008, 07:09)


29

Sonntag, 9. März 2008, 07:10

RE: shiny shiny shiny

Zitat

Original von juniper
...und zum Dritten: Hier noch einer für die völlig Durchgeknallten :288:

Trilobit mit Innenbeleuchtung

Kein Wunder, daß sie diesen Subasaphus platyurus auf ’nen Sockel gehoben haben.
So ein zehn-Zentimeter-Kerlchen hat schon recht massive Schale. Einen Asaphus cornutus könnte man wahrscheinlich komplett rauskitzeln - da bekäme die Bezeichnung „Glaskrebs” eine neue Bedeutung =)

lg.Klaus


Ich sag es mal mit Pink Floyd:

Shine on, you crazy Diamond.

Beiträge: 1 896

Registrierungsdatum: 27. Januar 2007

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 9. März 2008, 07:15

Ja mir scheint es wirklich so, als hätten die bei den Marokkanern geklaut, oder sogar welche angestellt. Das stellt die optischen Attraktivität aber keinesfalls in Frage. Im Gegenteil.
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Der Idealismus wächst mit der Entfernung zum Problem!

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."

Andries

The Inner Circle

Beiträge: 2 012

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 9. März 2008, 13:43

Optisch sieht es spitzenmäßig aus, aber anhand der Gesteinbruchkanten kann man deutlich sehen, dass die Trilos auf dem Gestein geklebt wurden. Ob die Trilos selber komplete oder zusammengebastelte Teile aus Einzelsegmente sind, vermag ich nicht zu sagen.

Durch die dicke Schale und "weicheren" Gestein dürfte jeder mit einen Sandstrahler und ein bisschen Mut in der Lage sein, solche Präparate herzustellen.
Der Trilo wurde wohl entweder aus einzel Teile zusammenklebt = langweilig, oder ein Kompletter wurde Komplett von der Matrix befreit (soweit man sich traut) = nette Herrausforderung und danach aufgeklebt.
Das raufkleben auf dem Gestein, traue ich selbst Kinder zu. =)
Die Säule ist einfach nicht authentisch und sieht viel zu künstlich aus.

Schön siehts trotzdem aus.
Nette Inspiration für künftige Präparationen. :D

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 9. März 2008, 17:24

Ob die Trilos alle aufmontiert sind weiß ich nicht, beim A. platyurus sehen für mich die Bruchlinien wenigstens z.T. durchlaufend aus...Jedenfalls ist das Stück der Hammer 8o. Über Sinn oder Unsinn einer solchen Präparation kann man ja streiten, aber es sieht einfach nur schweinegeil aus...Auch die Multistücke sind toll, wenn man da nur an die Einzelpreise denkt...Schöne Teile.

Grüße
Micha

Rudolf

The Inner Circle

Beiträge: 748

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Wohnort: Bayern jetzt Bensheim

Beruf: Geschafft :Rentner

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 9. März 2008, 19:22

Das ist Paläo-Art

Also ich finde die Dinger einfach geil.Ich vermag nicht zu sagen was ist auf oder angeklebt.Die Dinger sehen einfach Super aus wenn der Preis nicht wäre hät ich einen.
Viele liebe Grüße
Rudolf :D
Der Klügere gibt nach führt zu einer Regierung von Dummköpfen

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 9. März 2008, 19:34

RE: Fliegenpilze

Die pilzförmigen Präparate („flying mode” auf Stiel, deswegen „Fliegenpilz” <g>) sind ja erst kürzlich bei den Marokkanern aufgetaucht.
Wer da bei wem „geklaut” hat vermag ich aber nicht zu sagen.

Bei SPPL habe ich derartige Teile aber schon vor längerem gesehen. So weiß ich von einem ventral gepräppten Asaphus, der seit Jahren in einer Privatsammlung steht, der doppelseitig freigelegt ist („shiny”) und wie ein Pokal auf Stiel steht (zumindest wurde mir das Teil von Inhaber so beschrieben, es gibt keinen Grund seine Aussage anzuzweifeln).

Vor Zeiten hatte SPPL das Präparat eines großen Asaphus cornutus gezeigt, bei dem der Trilo wie ein Schirm auf einem länglichen Sockel plaziert war, die Pleuren waren beidseitig freigelegt, ebenso Teile des Cephalon mit Hypostom und Teile des Pygidiums. Der Sockel verdeckte ventralseitig eigentlich nur den Bereich der Axis.
Jetzt habe ich ihn sogar gefunden :) :
A.cornutus (Museumsseite SPPL)

Der steinerne Stiel sieht immer künstlich aus - in bester Doppelbedeutung ;)
künstlich, weil es Stein-untypisch ist (=Gestaltung),
künstlich, weil er evtl. aus Fremdmaterial (Gips, Zement) angefertigt wurde.

Rein gestalterisch gibts nicht so arg viele Möglichkeiten, so eine Rundum-Freilegung zu realisieren.
Mich erinnern die Teile an schief gewachsene Rotfußröhrlinge beim Pilzesammeln :P

Angesichts der Preise kann man davon ausgehen, daß die Stücke nicht aus dem „Vollen” gepräppt sind, sondern wie viele dieser Stuntpräparate auf Aseri-Steine montiert wurden.
Daß man auf der Unterseite keine Fundbrüche wahrnehmen kann, mag Absicht des Gestalters sein, außerdem kann zur Verbesserung der Stabilität von unten mit Zement aufgefüllt worden sein.
Durch das Weißen der bearbeiteten Oberfläche werden eventuelle Montagekanten sowieso zugedeckt.

Bei den zusammengerollten Masseneinbettungen würde man sich eine Garantie für die Einbettungs-Authentizität wünschen :rolleyes:
Zwar deuten die sichtbaren Bruchlinien in der Matrix darauf hin, daß der Stein OK ist, auch sieht das dargestellte Bild überzeugend aus (hervorragend gepräppte marokkanische Multistufen zeigen eine vergleichbare Situation/Andordnung der Trilos) - leider wissen wir auch, wie gut die russischen Präparatoren ihr Handwerk verstehen, was das Einsetzen von Trilos in Matrix angeht...
Diese Mehrfachstufen, auch wenn nur weitere zerlegte Reste mit drauf sind, werden jedenfalls ziemlich teuer gehandelt. Sie unterscheiden sich deutlich von den in der Anfangszeit angebotenen Trilo-Pizzas (drei Stück auf einem Dukaten :tongue: )

Der platyurus mit „Lichtleiste” ist zwar spektakulär, ich persönlich halte ihn von der Darstellung her aber für nicht völlig gelungen. Von außen sieht es irre aus, wie er da so schräg wie ein Schild im Raum schwebt. Aber die shiny Streifen wirken befremdlich.
Auch Stuntpräparation sollte nicht nur dem Selbstzweck dienen, die eigenen Fähigkeiten zur Schau zu stellen. Vielmehr sollte durch gelungenes Handwerk die Eigenheit des fossilen Stücks zur Geltung gebracht werden.
Da fand ich den oben zitierten Regenschirm-cornutus überzeugender.

Der Hoppel am krummen Stiel ist aber schon ein Knaller.

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 9. März 2008, 19:36

RE: Das ist Paläo-Art

Zitat

Original von Rudolf
Also ich finde die Dinger einfach geil (...) wenn der Preis nicht wäre hät ich einen.
Viele liebe Grüße
Rudolf :D


Ich auch =) =) =)

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 585

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 9. März 2008, 20:39

RE: Fliegenpilze

Und wie auf Absprache ein neues Angebot :068:
Ich schmeiß mich wech =) ... ein plautiner Fliegenpilz russischer Provenience.

sculpted stone: flying Plautini mushroom

lg.Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

Rudolf

The Inner Circle

Beiträge: 748

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Wohnort: Bayern jetzt Bensheim

Beruf: Geschafft :Rentner

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 9. März 2008, 22:21

Je weiter weg-deso teurer

Die Preise ziehen bei den Amis an. Die sind halt der Meinung das die noch mehr geld haben.
Viele liebe Grüße
Rudolf :D
Der Klügere gibt nach führt zu einer Regierung von Dummköpfen

Beiträge: 1 896

Registrierungsdatum: 27. Januar 2007

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 9. März 2008, 22:25

RE: Je weiter weg-deso teurer

Zitat

Original von Rudolf
Die Preise ziehen bei den Amis an. Die sind halt der Meinung das die noch mehr geld haben.
Viele liebe Grüße
Rudolf :D


Mit den Amis geht es bergab. Der Dollar verfällt, ist als Welthandelswährung schon abgelöst. Der Politische Einfluß geht zurück. Dumm nur, dass sie so zumindest unter W um so gefährlicher werden.
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Der Idealismus wächst mit der Entfernung zum Problem!

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."

Andries

The Inner Circle

Beiträge: 2 012

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

39

Montag, 10. März 2008, 12:07

Immerhin ist der Ami wohl so freipäpariert worden, auf dem Stein liegend.
Man sieht, wie im Gestein reingefrässt wurde, um ihm von der Seite freizulegen.
Vorausgesetzt der Trilo war nicht aufgeklebt, gehört die Matrix auch zum Trilo. :o)

pavel2

The Inner Circle

  • »pavel2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 688

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

  • Nachricht senden

40

Montag, 9. November 2009, 01:30

back to the past

Ich muss es einfach posten

http://www.backtothepast.com.mx/gallerydosa.php?lang=eng

Neben den schönen Trilos bitte das Bild "Norwoodia plate" ansteuern!!!

Mein Gott!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aus kommerzieller Sicht: eine Norwoodia ist ungefähr 400 USD wert (das sagt etwas über die Esthetik und Selteheit aus). Auf der Platte sind über 20 Stück drauf......... Haleluja. Und weitere Trilos.... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Das ist das verrückteste aus Amerika (wenn nicht überhaupt), was ich je gesehen habe.... :136: :145:

P.S.:
Our member enrico is a curator of this museum => additional infos? ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pavel2« (9. November 2009, 01:34)